Unsere Gottesdienste
 

 

INFO-TELEFON: 05274-95875 (s. u.)

Das Leben einer christlichen Gemeinde ist wesentlich geprägt durch die tägliche und vor allem sonntägliche Feier des Gottesdienstes. Die Liturgie ist nach der Aussage des zweiten vatikanischen Konzils Höhepunkt und zugleich Quelle des Gemeindelebens. In besonderer Weise gilt dies für die (sonntägliche) Eucharistiefeier.
Die sonntägliche Eucharistiefeier um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche zu Nieheim ist dabei der Hauptgottesdienst unserer drei Gemeinden und wird von daher besonders feierlich gestaltet, weshalb dieser Gottesdienst im Volksmund immer noch mit dem altertümlichen Ausdruck »Hochamt« bezeichnet wird.

Mit der Kapelle im Sankt-Nikolaus-Hospital haben wir in Nieheim, Holzhausen und Erwitzen vier Orte, an denen die Heilige Eucharistie gefeiert wird.

 

Die sonntäglichen Gottesdienste im den Gemeinden der Stadt Nieheim folgen diesem Plan:

 


Die Werktagsgottedienste folgen diesem Plan::

 

Zu ergänzen sind die Laudes am Montag und Samstag um 8.00 Uhr in Nieheim und die Messfeier am Donnerstag um 9.45 Uhr im Altenheim.

 


Taufen, Trauungen, Beerdigungen, Hauskommunion:

Tauffeiern der Gemeinde sind in der Regel

in Nieheim: am 3. Sonntag im Monat
in Holzhausen und Erwitzen: nach Absprache

Darüberhinaus besteht die Möglichkeit zur Taufe an den meisten Sonntagen in der Sonntagsmessfeier der entsprechenden Gemeinde.

Trauungen

können als Brautmesse von Dienstag bis Freitag, als Wortgottesdienst auch am Samstag gefeiert werden.
Eine rechtzeitige Terminabsprache ist empfehlenswert.

Beerdigungen

müssen bzgl. des Termins und der Grabstätte sowohl mit der Stadt (Friedhofsamt) 05274-982131 oder 982130 als auch bezgl. der kirchlichen Feier mit dem Pfarramt abgesprochen werden.
Außerhalb der Bürozeiten (das wird die Regel sein) nutzen Sie
bitte unbedingt den Anrufbeantworter, wenn Sie unter der Nummer 05274-95873 niemanden direkt erreichen, damit wir Sie baldmöglichst zurückrufen können.
Für Verstorbene, die aus der Kirche ausgetreten sind, ist zwar ein Requiem, aber keine kirchliche Bestattung möglich.

Anlässlich eines Sterbefalls klicken Sie auch auf unsere Service-Seite.

Hauskommunion

Für Gemeindemitglieder, die wegen ihres Alters oder wegen Krankheit das Haus nicht mehr verlassen können, besteht die Möglichkeit, einmal im Monat die Heilige Kommunion zu Hause zu empfangen. Hierzu gibt das Pfarramt Auskunft.