Pastoralverbund „Nieheimer Land

  

Startseite   

Gemeinden

Links

   

   

Impressum

Termine melden

 
 

kostenlose counter

 

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert!

 

Wallfahrt nach Marienmüster - "Hinterm Horizont geht's weiter ..."
Am 22. Mai werden die Gemeinden der Pastoralverbünde Steinheim, Nieheimer Land und Marienmünster eine gemeinsame Wallfahrt zur Abtei Marienmünster unternehmen. Je nach Witterung wird um 11.00 Uhr ein Festgottesdienst auf dem Abteigelände oder in der Ackerscheune gefeiert werden. Hauptzelebrant und Festprediger wird Msgr. Andreas Kurte aus Paderborn sein.
Aus den Gemeinden werden sich Gruppen zu Fuß, Per Fahrrad oder mit dem Bus auf den Weg machen. Startzeit und Treffpunkt werden in den Gemeinden rechtzeitig bekanntgegeben.

Nach dem Gottesdienst gibt es die Gelegenheit zu einer kleinen Stärkung.

Im Jahre 2015 werden die drei Pastoralverbund zu einem zusammengeführt. Mit dieser Wallfahrt wollen wir um Gottes Segen für die Vorbereitungen zu diesem Zusammenschluss beten.

Michael von Boeselager wird zum Diakon geweiht
Am 26. März 2011 wird unser Herr Erzbischof Hans-Josef Becker Herrn Michael von Boeselager zum Diakon weihen und zum Dienst in den Gemeinden des Pastoralverbundes Nieheimer Land beauftragen. Die Weiheliturgie findet statt um 10.00 Uhr im Hohen Dom zu Paderborn. Sein Dienst als Diakon beginnt mit der Feier der Eucharistie am 3. Sonntag der Fastenzeit, dem 27. März, um 10.30 Uhr in der Sankt-Nikolaus-Kirche zu Nieheim.
Die Weihe des künftigen Diakons ist ein besonderes Ereignis für die Gemeinden unseres Pastoralverbundes. Alle Gläubigen sind gebeten, diese Tage durch ihr Gebet zu begleiten. Zum Weihe- und zum Einführungsgottesdienst sind alle Gläubigen unserer Gemeinden herzlich eingeladen. Am Samstag, dem 26. März, fährt ein Bus um 8.00 Uhr vom ZOB Nieheim. Alle, die diese (kostenlose) Fahrgelegenheit zur Weiheliturgie nutzen möchten, mögen sich bis zum 11.03. im Pfarrbüro Nieheim anmelden. Die Festpredigt zum Einführungsgottesdienst am 27. März wird Msgr. Dr. Konrad Schmidt von der LVH Hardehausen halten. Nach der Eucharistiefeier ist für alle Mitfeiernden Gelegenheit zur Gratulation und zur Begegnung im Pfarrheim.

Moment mal ...
Unterbrich mich, Herr,
wenn ich bete!

 

Frühschichten in der Fastenzeit
Im Mittelpunkt der 5 Frühschichtgottesdiensten steht das Gebet, das die Christen auf der ganzen Welt verbindet: Das Vaterunser!
Donnerstags, 17., 24. und 31. März sowie 7. und 14. April - 6.00 Uhr, in der St.-Nikolaus-Pfarrkirche. Anschließend sind alle eingeladen zu einem gemeinsamen Frühstück im Pfarrheim.
1. Frühschicht: Unterbrich mich nicht 17. März 
Die erste Frühschicht führt in das Thema Beten ein und nimmt das ganze Vaterunser in den Blick.
2. Frühschicht: Einfach himmlisch 24. März
Das Reich Gottes steht im Fokus der zweiten Frühschicht. Reich Gottes - einfach himmlisch - den Himmel auf Erden oder den Himmel erden. Wie kann das Reich Gottes bei uns anbrechen? Was können wir dazu beitragen?
3. Frühschicht: Lebens-not-wendig 31. März
"Brot ist ein Stück Lebenskraft" und "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" sind zwei von sehr vielen Aussagen über das Brot. Was ist unser tägliches Brot? Was ist für uns lebensnotwendig? Mit diesen Fragen setzen wir uns in der dritten Frühschicht auseinander.
4. Frühschicht: Ent-schuldige mich 7. April
Mit dem Wort "Entschuldigung" ist nicht wieder alles ins Lot gerückt! Die vierte Frühschicht geht unserer Schuld, dem Entschuldigen und der Versöhnung auf den Grund.
5. Frühschicht: Amen 14. April
Die letzte Frühschicht nimmt noch einmal das ganze Vaterunser in den Blick. Es liegt an uns, was daraus wird. Es liegt an uns, ob wir gleichgültig zu allem "Ja und Amen" sagen oder ob wir bereit sind, mit einem entschiedenen "Amen - So sei es" das Vaterunser in Wort und Tat in unserem Leben zu verankern.


Flyer mit den Weihnachtsgottesdiensten erhältlich
Wenn Sie immer schon mal wissen wollten, wann in den anderen Gemeinden des Pastoralverbundes die Gottesdienste an den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel gefeiert werden, können Sie in diesem Jahr einen Flyer zur Hand nehmen, der Sie darüber informiert. Diese Übersicht wird in den kommenden Wochen zusammen mit den Pfarrnachrichten erhältlich sein.
Wenn Sie sich vorab schon informieren wollen, können Sie den Flyer hier schon im PDF-Format herunterladen.

zum Download


"Alphabetisch durch den Advent" - Adventsfrühschichten in Sankt Nikolaus Nieheim

Donnerstag, 2., 9. und 16. Dezember um 6.00 Uhr im Chorraum der Nieheimer Pfarrkirche.
Meditative Impulse gibt es nach Texten, die auch im Radio bei "Kirche in EinsLive" zu hören waren.

Die drei Gottesdienste haben die Themen: 

"Den Weg wagen"
      "Jesus hat viele Gesichter"
            "Der Weihnachtssinn"

Das Vorbereitungs-Team freut sich - neben den "Stammbesuchern" - ganz besonders auch wieder auf neue Gesichter. Im Anschluss gibt es für alle ein gemeinsames Frühstück im Pfarrheim.


 
"Ich bin dann mal weg..."

Für die Herbstferien 2012 überlegen wir, zu einer Pilgerwanderung auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela aufzubrechen. Zum Ausprobieren pilgern wir vom 2. - 5. Juni 2011 auf dem Jakobsweg von Hainhausen bis Büren. Dabei übernachten und frühstücken wir in einfachen Unterkünften entlang des Weges. Das Gepäck muss selbst transportiert werden. Die Kosten liegen voraussichtlich bei 100 €. Das Mindestalter ist 16 Jahre.
Anmeldung und nähere Informationen beim PGR Sommersell, Christel Niemann, Tel. 05276-7126 oder bei Gemeindereferentin Michaele Grote, Tel. 05276-986519.

Breche auf,
lass los,
beginne dich
zu verändern.
                                  Sei unterwegs 
                                  mit Leib und Seele,
                                  mit ganzem Herzen
                                  entdecke dich neu
                                                                          Sammle auf dem
                                                                          Weg zur Mitte
                                                                          dich selbst ein
                                                                          Und du wirst ankommen.              
Peter Müller



Neu im Pastoralteam
Seit August 2010 ist Frau Michaele Grote als Gemeindereferentin im Pastoralverbund tätig. Neben anderen Aufgaben übernimmt sie die Seelsorgestunde in den 4. Klassen des Grundschulverbandes der KGS Nieheim und wird für die Firmvorbereitung 2012 verantwortlich sein. Im Sankt Nikolaus Hospital Nieheim feiert sie mit den Bewohnern besondere Gottesdienste für Demenz-Kranke.

Frühschichten in Nieheim
An den Donnerstagen der Fastenzeit treffen sich morgens um 6.00 Uhr etwa 30 bis 40 Gemeindemitglieder zu einem Frühschichtgottesdienst in der Nieheimer Pfarrkirche. In diesem Jahr stehen die Frühschichten unter dem Thema: "Zeichen der Liebe“: 30 Silberlinge, eine Wasserschüssel, eine Geißel, Dornen, ein roter Mantel, ein Holzbalken, Hammer, Nägel, Würfel und ein in Essig getränkter Schwamm ... Zeichen der Liebe? Zeichen der Liebe; darunter verstehen wir viel eher: Rosen, Liebesbrief, Ring, eine Umarmung oder einen Kuss. Auf vielen Passionsdarstellungen finden wir aber die zuerst genannten Zeichen: Zeichen des Leidens. Mit dem Leiden Jesu erhalten diese Zeichen , die für Verrat, Verantwortungslosigkeit, Hass, Spott, Folter und Mord stehen, eine neue Bedeutung: sie stehen für Liebe, grenzenlose, bedingungslose Liebe. Die Frühschichten beschäftigen sich mit diesen Zeichen und deuten sie vom Leidens- zum Liebeszeichen um. Auch mit unserem Leben haben diese Zeichen etwas zu tun.

Stichwort "Wort-Gottes-Feier"
Das 2. Vatikanische Konzil (1962-1965) hat eigene Wortgottesdienste empfohlen. Einen solchen eigenständigen Wortgottesdienst nennt man in Abgrenzung zum Wortgottesdienst der Messe und anderer sakramentalen Feiern im deutschen Sprachgebiet mittlerweile "Wort-Gottes-Feier". Stärker als innerhalb der werktäglichen Messfeier kann bei solchen Wort-Gottes-Feiern den Schriftlesungen und ihrer Auslegung Raum gegeben werden.
Die Wort-Gottes-Feier, die ein Diakon oder ausgebildete und vom Bischof beauftragte Laien mit uns feiern und aus ihrem Können und aus ihrer Bereitschaft vorbereiten und begleiten, gibt uns die Chance, als Gemeinde zum Gottesdienst zusammenzukommen, auch wenn kein Priester für eine Eucharistiefeier zur Verfügung steht. Im Hören und Deuten des Wortes Gottes erfahren wir die Chance zur Orientierung, zum gemeinsamen Miteinander und zum Gebet. Wir dürfen so erfahren, dass wir mit Gott unterwegs sind, wir mit ihm im Gespräch bleiben und aus seiner Kraft zu leben vermögen.



                            Foto: Josef Köhne

Beauftragung zum Dienst der Leitung von Wort-Gottes-Feiern
Im vergangenen Jahr hatten sich aus dem Pastoralverbund "Nieheimer Land" zehn Gemeindemitglieder mit der Teilnahme an einem entsprechenden Kurs des Dekanats Höxter auf die Aufgabe vorbereitet, künftig Wort-Gottes-Feiern im Pastoralverbund zu leiten: Hans-Jürgen Happe, Marianne Risse, Birgit Ischen, Regina Linhoff, Michaela Brakhane, Elmar Kleine, Elisabeth Husemann, Petra Reineke, Annette Höxtermann und Mechthild Koch. Am 24. Januar nun überreichte Pastor Helmut Meyer aus Sommersell als Leiter unseres Pastoralverbundes während der Eucharistiefeier in Nieheim die Beauftragungsurkunden des Erzbischofs Hans-Josef Becker an die neuernannten Leiter für Wort-Gottes-Feiern. Diese Beauftragung bezieht sich auf alle Pfarrgemeinden des Pastoralverbundes. Darüber hinaus gilt sie für Sonderfälle wie Wallfahrten u. ä.. Wir wünschen den neuen Gottesdienstleitern Gottes Segen für ihren Dienst.

Firmseite der Pfarrei Sankt Nikolaus Nieheim geht in die zweite Runde
Schon zur Firmung im Jahr 2008 hatte die Nieheimer Kirchengemeinde für ihre Firmbewerber eine eigene Internetseite geschaltet, die rund um das Sakrament der Firmung und Veranstaltungen und Gottesdienste im Rahmen der Firmvorbereitung informierte.
Zur Firmung in diesem Jahr geht die Seite nun - entsprechend aktualisiert - in die zweite Runde:
www.kirche-in-nieheim.de/firmung

Neu im Pastoralteam
ist seit Dezember 2009 Pastor Geo Chacko Pallipurathukaran.
Pastor Pallipurathukaran ist Priester des Erzbistums Trichur der Syro-Malabrischen Kirche in Südindien. Die Syro-Malabrische Kirche ist eine eigenständige Kirche mit eigener Litugie, steht aber in voller Gemeinschaft mit der röm. katholischen Kirche.
Pastor Pallipurathukaran (kurz: Pastor Geo [sprich: dzjío]) ist Jahrgang 1979 und im Jahre 2004 zum Priester geweiht worden. Neben seiner seelsorglichen Mitarbeit im Pastoralverbund ist er von seinem Bischof zu weiteren Studien an der Theologischen Fakultät Paderborn beauftragt.